Termine Pokalschießen der Bruderschaft 2020

 

09.02.2020         10.00 Uhr  -  13.00 Uhr      Vorschießen Pokal der Bruderschaft 

06.03.2020         19.00 Uhr  -  22.00 Uhr     Pokalschießen

07.03.2020         10.00 Uhr  -  14.00 Uhr      Pokalschießen

08.03.2020        09.30 Uhr  -  12.30 Uhr        Pokalschießen

Ort:

Schießstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Hülsenbuschweg 8 in Büderich


Einzelergebnisse:

 

Gute Ergebnisse bei Pokalschießen

 

Pokalschießen in Büderich 2019

 

 

 

Der Schießsport ruft zum Wettkampf

 

Zum dritten Mal in Folge bester Schütze der Bruderschaft, Sascha Schäfer.

 

Der Tradition folgend trafen sich die Büdericher Schützen im Februar und März um ihre Besten zu ermitteln.   An 4 Tagen wurden geschossen geredet und auch gelacht. Manche Schützen schauten verdutzt als sie ihre Scheiben für das Schießen bekamen. Es waren auf ein mal 6 Scheiben mit 5 Zielen anstatt 4 Scheiben mit 5 Zielen die zu beschießen waren. In einer Schießmeisterbesprechung wurde dieses beschlossen, weil bei 20 Schuss eine gerechte Wertung sehr schlecht möglich war. Die Erhöhung der Schusszahl sollte für mehr Spannung und Gerechtigkeit sorgen. Die Schützen nahmen die Scheiben und wie selbstverständlich wurden dann eben 30 Schuss gemacht. Jedoch wie auch in den letzten Jahren war ein Schütze nicht zu schlagen. Sascha Schäfer, von der Jägerkompanie Eintracht, schoss 298 von 300 möglichen Ringen. Dieses Ergebnis war überragend denn die zweitbesten Schützen der Bruderschaft kamen auf 296 Ringe (Mirjam Rippers und Michael Bödefeld).

 

So ist Sascha Schäfer auch in diesem Jahr wieder verdienter Träger der Matthias Nießen Wanderplakette

 

Die Seriensiegerin in der Jugendklasse Mirjam Rippers ist in diesem Jahr in die Schützenklasse aufgestiegen. Das bekamen die „Jungs“ schnell zu spüren. Mirjam Rippers aus der Jägerkompanie Eintracht wurde in der Schützenklasse 2. und auch 2. in der gesamten Wertung.

 

Jetzt war der Weg für neue Namen in der Siegerliste der Jugend frei. Das Ausscheiden von Mirjam nutzte der 2. vom Vorjahr ihr Bruder Dominik Rippers um das Erbe anzutreten. Er ist ebenfalls von der Jägerkompanie Eintracht. Das sich Training auszahlt bewiesen dann noch Lukas Kopp von der Hubertuskompanie und Justin Wegener von den grünen Husaren. Sie wurden zweiter und dritter mit 271 bzw. 270 Ringen.

 

Die Gruppe der Altersschützen konnte sich in diesem Jahr Friedhelm Rippers (Eintracht) vor Jörg Hassels (Jägerlust) und Detlef Brors (Enzian) durchsetzen. 

 

Die Seniorenklasse I wird immer interessanter. Immer mehr gute Schützen tummeln sich in dieser Klasse. Niko Neuville von der Artillerie hatte auch in diesem Jahr ein sicheres Auge und konnte mit 292 Ringen den ersten Platz verteidigen. Peter Ritter von der Eintracht reihte sich mit 290 Ringen als zweiter ein. Wie gute die „Eintracht´ler“ sind zweigte sich im Kampf um den dritten Platz. Wilfred Zech und Heinz Schäfer schießen 288 Ringe, jedoch bei der Auswertung der Anzahl der Zehner hatte Wilfred 19-mal und Heinz 18-mal die Zehn und das hieß Wilfred ist dritter.

 

Die Senioren II, Schützen über 70 Jahre, tauschten, gegenüber dem Vorjahr, „nur“ die Reihenfolge. Erster wurde Klaus Brinkmann, natürlich von der Eintracht, mit 286 Ringen. Diese hat zwar Vorjahressieger Werner Andreer (Schwarze Husaren) auch geschossen jedoch hat er eine Zehn weniger. Dritter wurde der engagierte Schütze Willi Vieten von den Scheibenschützen.

 

Die Damenklasse, hier dürfen alle nicht aktiv gemeldeten Frauen der Schützen teilnehmen. Dies wird von den Damen der Eintracht gerne angenommen.

 

In den letzten Jahren kamen die Siegerinnen auch immer aus den Reihen der Eintracht. Jedoch in diesem Jahr war Monika Malter (Waidmannsheil und letztjährige zweite) durch regemäßiges Training besser. Sie wurde erste mit 290 Ringen vor Regina Schäfer (286) und Sandra Schäfer (281) bei von der Jägerkompanie Eintracht. 

 

Die beiden offenen Klassen Luftpistole und Luftgewehr freistehend machten wieder die Schützen Michael Bödefeld (Matrosen Corps), in beiden Disziplinen erster, und Sascha Schäfer (Eintracht), in beiden Disziplinen zweiter, unter sich aus. Die dritten Plätze gingen an Marco Friesl (Matrosencorps) LFG freistehend LP ging an Friedhelm Rippers. 

 

Die Eintracht taucht in der Ergebnisliste sehr oft auf. Das hat damit zu tun, dass hier gute Trainingsarbeit geleistet wird. So ist es nicht verwunderlich das sie auch bei den Mannschaften den Ton angeben. Die erste und die zweite Mannschaft der Jägerkompanie Eintracht schießen unglaublich konstant und sicher. So konnten sie vor dem Matrosencorps die Plätze Eins und Zwei belegen.

 

Nun die Ergebnisse.

 

Die einzelnen Wertungen:

 

Jugendklasse 

 

1.       Dominik Rippers              Jägerkompanie Eintracht                             290 Ringe 

 

2.       Lukas Kopp                       Hubertuskompanie                                       271 Ringe

 

3.       Justin Wegener                Grüne Husaren                                              270 Ringe 

 

Schützenklasse 

 

1.    Sascha Schäfer                 Jägerkompanie Eintracht                             298 Ringe  

 

2.    Mirjam Rippers                Jägerkompanie Eintracht                             296 Ringe (310,8) 

 

3.    Michael Bödefeld            Matrosen Corps                                             296 Ringe (308,4)

 

 

 

Altersklasse

 

1.    Friedhelm Rippers           Jägerkompanie Eintracht                             294 Ringe 

 

2.    Jörg Hassels                      Gesellschaft Jägerlust                                   290 Ringe

 

3.    Detlef Brors                      Jägerzug Enzian                                              289 Ringe 

 

 

 

Senioren I 

 

1.       Niko Neuville                    Artillerieverein                                              292 Ringe 

 

2.       Peter Ritter                        Jägerkompanie Eintracht                             290 Ringe 

 

3.       Wilfred Zech                      Jägerkompanie Eintracht                             288 Ringe 19 x 10 

 

4.       Heinz Schäfer                    Jägerkompanie Eintracht                             288 Ringe 18 x 10

 

 

 

Senioren II

 

1.       Klaus Brinkmann              Jägerkompanie Eintracht                             286 Ringe

 

2.       Werner Andreer              Schwarze Husaren                                         286 Ringe 

 

3.       Willi Vieten                       Scheibenschützen                                         184 Ringe

 

 

 

Luftpistole offene Klasse 

 

1.       Michael Bödefeld            Matrosen Corps                                             186 Ringe

 

2.       Sascha Schäfer                 Jägerkompanie Eintracht                             179 Ringe 

 

3.       Friedhelm Rippers          Jägerkompanie Eintracht                              165 Ringe 

 

 

 

Luftgewehr freistehend offene Klasse

 

1.       Michael Bödefeld            Matrosen Corps                                             162 Ringe 

 

2.       Sascha Schäfer                 Jägerkompanie Eintracht                             159 Ringe 

 

3.       Franz Rippers                    Jägerkompanie Eintracht                             152 Ringe  

 

 

 

Damenklasse (Schützenfrauen)

 

1.    Regina Schäfer                 Jägerkompanie Eintracht                             192 Ringe 

 

2.    Monika Malter                 Jägerzug Waidmannsheil                             192 Ringe 

 

3.    Sandra Schäfer                 Jägerkompanie Eintracht                             192 Ringe

 

 

 

Demowettbewerb Luftpistole aufgelegt (neu)

 

1.       Heinz Schäfer                    Jägerkompanie Eintracht                             189 Ringe 

 

2.       Peter Ritter                        Jägerkompanie Eintracht                             174 Ringe 

 

3.       Josef Dahl                           BTC Rheintreue                                             161 Ringe 3x10

 

4.       Niko Neuville                    Artillerieverein                                              161 Ringe 1x10

 

Bei Ringgleichheit zählen die geschossenen Zehner dann Neuner usw.  Ist das Ergebnis immer noch gleich wurde die Wertung mit 1/10 Ringen zu Hilfe genommen. 

 

 

 

Die Pokale der Bruderschaft: 

 

1. Jägerkompanie Eintracht 1             881 Ringe           Pokal der Bruderschaft

 

2. Jägerkompanie Eintracht 2             874 Ringe           Pokal des Protektors

 

3. Matrosen Corps 1                             867 Ringe           Pokal der Schießmeister

 

4. Jägerzug Enzian 1                             866 Ringe           Pokal der Armbrustschützen

 

5. Artillerie Verein 1                             865 Ringe           Karl Kothes Pokal

 

6. Artillerie Verein 2                             862 Ringe            Pokal des Reitervereins

 

7. BTC Rheintreue   1                           856Ringe             Heinz Hülser Pokal

 

8. Jägerzug Enzian 2                             855 Ringe           Gobbers Bäcker Pokal   53x10

 

9. Jägerkompanie Eintracht 3             855 Ringe           Edmund Motes Pokal    50x10

 

 

 

Allen Siegern und siegreichen Mannschaften an dieser Stelle

 

noch einmal herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Auch in diesem Jahr gilt unser Dank den Helfern, die dafür sorgten, dass der Wettbewerb immer fair und ruhig ablaufen konnte.

 

Dies waren die Schießleiter Werner Andreer, Olaf Malter, Heinz Heger, Thomas Bergmann und Thomas Wegener. 

 

Einige Mitglieder der Bruderschaft stehen uns Schießmeistern ebenfalls sehr oft zur Seite. Dieses sind Peter Ritter, Heinz Schäfer, Daniela und Niko Neuville und Erik Malter, dafür vielen Dank. 

 

Schön das man sich auf Euch alle verlassen kann.

 

 

 

Die Schießmeister 

 

Josef Dahl und Michael Bödefeld.